Sport und Spaß im Freibad Kappel

So mancher Paddler plumpste aus dem Brühzuber

Wolfgang Scheu

Von Wolfgang Scheu

Fr, 20. August 2021 um 13:21 Uhr

Lenzkirch

Sportlicher Ehrgeiz trifft auf Gaudistimmung beim Beachvolleyballturnier und den Ortsschwimmwettkämpfe im Freibad Kappel. Höhepunkt war wieder das Brühzuber-Rennen.

Nicht so groß wie in den Jahren zuvor und mit viel Abstand, aber dennoch mit reichlichem Spaß am Tun bei Sportlern und Zuschauern fanden das Beachvolleyballturnier und die Schwimmwettkämpfe vom Kappler Sportverein im Freibad statt. Als eine Riesengaudi erwies sich einmal mehr das Brühzuber-Rennen.
» Schwimmwettkämpfe: 35 Schwimmerinnen und Schwimmer wagten sich auf die verschiedenen Bahnlängen in den Disziplinen Brust und Freistil und wurden lautstark angefeuert. Bei den Kindern siegte Tonde Vollmer vor Mena Heel und Liam Wangler; bei den Schülern war Maurice Stallmann der schnellste Brustschwimmer des Tages, Lea Fürderer siegte im Freistil. Bei der Jugend war Moritz Wiesner 2,5 Sekunden vor Elias Drahtschmidt im Ziel. Sechs Damen waren am Start – Kathrin Bolz war ganz vorne, sie wurde Siegerin im Brust- und Zweite im Freistilschwimmen. Und Opa Bodamer bewältigte die Beckenbreite in 26,36 Sekunden – eine reife Leistung.

Beachvolleyball
: Zwölf Mannschaften trafen sich zum Beachvolleyballturnier auf dem Sandplatz hinter den historischen Umkleidekabinen, allesamt mit lustigen Teamnamen. Bei den Herren siegten die blauen Flaschen. Das herrenlose Damenfahrrad stellte erneut die beste Damenmannschaft und die Mannschaft "Ü 28" erreichten Platz zwei. Das Team lag am Ende, in der Königsdisziplin, dem legendären Kappler Dreikampf, der aus der Teilnahme am Beachvolleyball, dem Brühzuber-Rennen und dem Ortsschwimmen besteht, ganz vorne .