Account/Login

Winterzeit 2021

So schützen Sie sich trotz Zeitumstellung vor Schlafmangel

  • Natalie Skrzypczak (dpa)

  • Mo, 25. Oktober 2021, 08:02 Uhr
    Gesundheit & Ernährung

     

Mit der Zeitumstellung ist die Nacht eine Stunde länger. Danach schlafen Kinder und Erwachsene oft schlecht und fühlen sich schlapp. Warum der Körper so reagiert und was Schlafmediziner raten.

Kinder können sanft an die neue Zeit gewöhnt werden.  | Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
Kinder können sanft an die neue Zeit gewöhnt werden. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
So lange schlafen, wie wir möchten - das sollten nach Angaben erfahrener Schlafwissenschaftler alle Menschen tun. Doch durch die Zeitumstellung kommt das wichtigste Erholungsprogramm unseres Körpers oft zu kurz. Hier erfahren Sie, wie es dazu kommt und wie Sie trotz der Zeitumstellung munter bleiben.
Wird bei der Winterzeit die Uhr vor- oder zurückgestellt?
Sommerzeit: Die mitteleuropäische Sommerzeit beginnt am letzten Sonntag im März um 2:00 Uhr MEZ. Die Uhr wird um eine Stunde von 2 Uhr auf 3 Uhr vorgestellt. Damit ist die Nacht eine Stunde kürzer. Die ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar