So sicher ist die Trinkwasserversorgung

Sylvia Sredniawa

Von Sylvia Sredniawa

Mo, 26. August 2019

Waldkirch

BZ-Plus Die SPD lud Bürger zur aufschlussreichen Besichtigung des Hochbehälters Elztal bei Siensbach ein / Einblicke in Abläufe, Kosten und Kontrollen.

WALDKIRCH. Es ist für die meisten fast selbstverständlich, dass das Wasser "aus der Wand" kommt, aber es steckt eine Menge Arbeit dahinter, damit pro Jahr 1,2 Millionen Kubikmeter Trinkwasser aus Quellen und Tiefbrunnen zu den Kunden im Stadtgebiet Waldkirch kommen. Auf Einladung der SPD-Abgeordneten Sabine Wölfle (Landtag) und Johannes Fechner (Bundestag) besichtigte eine Gruppe von Bürgern den Hochbehälter Elztal bei Siensbach und informierte sich über die Wasserversorgung in der Stadt.

Die wichtigste Botschaft: Die Trinkwasserversorgung durch die Stadtwerke Waldkirch ist trotz der trockenen Monate absolut gesichert. Im Vergleich zum Vorjahr sei die Situation entspannter; die Stadt könne etwa zur Hälfte aus den eigenen 27 Quellen im Kandelwald, Dettenbach und Kollnau versorgt werden, zur anderen Hälfte aus den Tiefbrunnen des Zweckverbandes Mauracher Berg. "Tiefbrunnen" heißt in diesem Falle "richtig tief", denn die Brunnenschächte reichen 70 bis 100 Meter hinab in die grundwasserführenden Schichten. Dort steht nach heutigem Kenntnisstand Wasser "ohne Ende" zur Verfügung.

Seit 1680 bis vor etwa 50 Jahren versorgte sich Waldkirch ausschließlich aus eigenen Quellen, erfahren die Besucher von Wassermeister Dirk Surdmann, der zusammen mit ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ