Account/Login

Interview

So startest du motiviert und produktiv in den Tag

Carolin Johannsen

Von

Do, 09. Juni 2022 um 09:52 Uhr

Uni (fudder) Uni

BZ-Plus Meditieren oder joggen gehen, Snooze oder aufstehen – mit diesen Entscheidungen wird man schon am frühen Morgen konfrontiert. Welche Gewohnheiten zu dem perfekten, produktiven Start in den Tag führen, hat Psychologin Jana Strahler fudder im Interview erklärt.

Morgens sollte man lieber direkt aufst...att beim Wecker auf snooze zu drücken.  | Foto: Kinga Cichewicz (Unsplash)
Morgens sollte man lieber direkt aufstehen, statt beim Wecker auf snooze zu drücken. Foto: Kinga Cichewicz (Unsplash)
Frau Strahler, gibt es wirklich Morgen- und Abendmenschen?
Jana Strahler: Ja, es gibt Chronotypen, die sogenannten Lerchen- und Eulentypen. Menschen lassen sich danach einteilen, ob sie morgens oder abends besser leistungsfähiger und aktiver sind. Aber viele Funktionen in unserem Körper folgen einem Tagesrhythmus, der vor allem durch das Stresshormon Cortisol beeinflusst wird. Das bedingt zum Beispiel, wann wir Gedächtnis- oder Aufmerksamkeitsaufgaben besser bewältigen können.
Was genau macht denn das Cortisol?
Jana Strahler: Das Cortisol steigt ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar