Account/Login

So wird Helfen leichter

  • Mo, 19. Dezember 2011
    Waldkirch

     

Christine Sturm bietet für pflegende Angehörige und ehrenamtliche Pfleger Kinästhetik-Kurse an.

Christine Sturm (im roten Pullover) bi...äufe an, die die  Pflege erleichtern.   | Foto: Karin Heiss
Christine Sturm (im roten Pullover) bietet Menschen, die pflegebedürftigen Menschen familiär oder ehrenamtlich helfen, Unterstützung beim Erlernen neuer Bewegungsabläufe an, die die Pflege erleichtern. Foto: Karin Heiss

WALDKIRCH. Die Pflege oder Unterstützung von Menschen, die sich aufgrund ihres Alters, einer Krankheit oder eines anderen Gebrechens nicht mehr so gut bewegen können oder gar bettlägerig sind, kann für den Helfenden und den Betroffenen recht anstrengend sein. Um Bewegungsabläufe so zu beeinflussen, dass sich dabei beide Seiten besser unterstützen können, um die körperliche Belastung zu verringern und den Umgang zu verbessern, gibt es Kinästhetik (kinesis=Bewegung, arstesis=Empfindung) – die Lehre der Bewegungswahrnehmung.

Christine Sturm, Gesundheits- und Krankenpflegerin und Trainerin für Grund- und Aufbaukurse in Kinästhetik aus Denzlingen, bietet derzeit in der Sozialstation St. Elisabeth einen Kurs speziell für pflegende Angehörige und ehrenamtlich in der Pflege Tätige. ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar