Lörrach

Soziologin zur Genderdebatte: "Ideologische Gräben weiter vertieft"

Julia Jacob

Von Julia Jacob

Sa, 08. Februar 2020 um 18:08 Uhr

Lörrach

BZ-Plus Nur weil es um Gleichstellung geht, muss es nicht automatisch gut sein, findet Sandra Kostner. Sie referiert an der DHBW Lörrach. Und erklärt, warum sie Paritätsgesetze für nicht verfassungskonform hält.

BZ: Frau Kostner, für die einen ist es ein Fortschritt, Sie aber wähnen in Frauenquoten und staatlich verordneten Sprachregelungen das Ende der Freiheit. Warum?
Kostner: Die These ist natürlich etwas überspitzt formuliert, aber im Grunde müssen wir sehen, dass wir schon sehr viel Rechtsgleichheit in der Gesellschaft verwirklicht haben. Und das ist aus meiner Sicht auch der eigentlich wichtige Schritt, denn diese gibt den Rahmen vor. Wenn der Staat nun aber sagt, wir brauchen absolute Gleichheit und das bedeutet, dass Frauen und Männer aber beispielsweise auch Menschen mit und ohne Migrationshintergrund, gemäß ihrem Anteil an der Gesamtbevölkerung in allen gesellschaftlich relevanten Bereichen vertreten sein müssen, finde ich das problematisch.
Zur Person
Sandra Kostner hat Geschichte und Soziologie in Stuttgart und Sydney studiert, wo sie auch promoviert hat. Seit 2010 ist sie Geschäftsführerin des Masterstudiengangs "Interkulturalität und Integration" an der PH Schwäbisch Gmünd. Ihre Forschungsschwerpunkte sind international vergleichende Migrations- und Integrationspolitik sowie Identitätspolitik.
BZ: Was ist das ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ