Hauptamtlich oder Ehrenamt

SPD-Politiker haben verschiedene Ansichten zur Ortsvorsteher-Frage in Herten

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 11. September 2019 um 14:56 Uhr

Rheinfelden

Alfred Winkler hält einen hauptamtlichen Ortsvorsteher für eine gute Lösung. Gustav Fischer hat eine andere Position. Der Blick nach Haltingen zeigt: Dort gab es vor Jahren eine ähnliche Situation.

Die Diskussion über einen hauptamtlichen Ortsvorsteher von Herten hat verschiedene Reaktionen hervorgerufen. Wie berichtet, hatte sich ein Leser sehr kritisch dazu geäußert und den Ortschaftsratmitgliedern vorgehalten, sich nicht ihrer Verantwortung zu stellen. Dies seien "unverschämte weil unberechtigte Vorwürfe", schreibt dazu Alfred Winkler als Vorsitzender der SPD Herten in einer Stellungnahme. Alle Mitglieder hätten für den Ortschaftsrat kandidiert und alle seien ihr Amt angetreten, wie es sich gehöre und es das Kommunalwahlrecht ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ