Aus Leverkusen in die große Fußballwelt

dpa

Von dpa

Sa, 05. September 2020

1. Bundesliga

Nationalspieler Kai Havertz wechselt zum FC Chelsea.

Kai Havertz’ Rekordtransfer zum FC Chelsea ist vollzogen. Bundesligist Bayer Leverkusen gab am Freitagabend den Transfer des 21-Jährigen bekannt. Am Freitagvormittag war das Top-Talent aus dem Quartier der Fußball-Nationalmannschaft in Stuttgart abgereist, um letzte Details in London zu klären. "Wir sind dem Bundestrainer dankbar, dass Kai die Dinge nun mit unserer Unterstützung vor Ort in London klären kann", sagte Bayer Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler.

Havertz’ bisheriger Club hofft trotz der Corona-Krise auf eine Ablöse von rund 100 Millionen Euro. Der Mittelfeldspieler wäre damit der teuerste deutsche Fußball-Profi überhaupt. Ob Chelsea so viel bezahlt, war am Freitagabend nicht zu erfahren. Völler hatte einen Corona-Rabatt bei der Ablöse zuletzt mehrfach ausgeschlossen. Bis zuletzt verhandelten beide Clubs. Im Raum stand, dass der der vom russischen Investor Roman Abramowitsch alimentierte FC Chelsea zunächst 70 oder 80 Millionen Euro direkt überweist und das restliche Geld unter bestimmten Bedingungen später gezahlt werden soll. Die "Blues" und Havertz waren sich bereits seit einiger Zeit einig.

Der Rekordtransfer ist sowohl für Bayer als auch Havertz so wichtig, dass bereits in den vergangenen Tagen über eine mögliche vorzeitige Abreise des 21-Jährigen gesprochen worden war. "Ich habe mich darüber mit Oliver Bierhoff und Jogi Löw in den vergangenen Tagen ausgetauscht", bestätige Ex-Bundestrainer Völler. Beim 1:1 der DFB-Elf am Donnerstag gegen Spanien kam Havertz nicht zum Einsatz und fehlt nun auch am Sonntag in Basel gegen die Schweiz.

Der FC Chelsea ist trotz Corona-Krise im Kaufrausch. Vor Havertz wurden bereits verpflichtet: Timo Werner (53 Millionen Euro/bisher RB Leipzig), Ben Chilwell (50/ Leicester) sowie Hakim Ziyech (40 /Ajax Amsterdam).