Leichtathletik

Freiburg-Marathon: Warum durfte Dopingsünderin starten?

Michael Dörfler

Von Michael Dörfler

Mo, 04. April 2016 um 14:39 Uhr

Leichtathletik (regional)

Aufregung um die Zweitplatzierte des Freiburger Marathons, Ann-Katrin Hellstern: Als Radsportlerin ist sie wegen Dopings zwei Jahre gesperrt. Ihre Teilnahme am Lauf war trotzdem korrekt.

Darf sie laufen, darf sie nicht? Läuferkreise in Freiburg zeigen sich entsetzt darüber, dass Ann-Katrin Hellstern, letztjährige Siegerin des Freiburg-Marathons und am Sonntag Zweite über die 42,195 Kilometer, derzeit wegen Dopings gesperrt ist. In Freiburg durfte die Radsportlerin allerdings laufen. Der Marathon gilt als Breitensportveranstaltung.

Seit dem 10. September vergangenen Jahres weiß die Freiburger Ausdauersportlerin aus Leidenschaft, wie sie sich selbst bezeichnet, dass sie gesperrt ist. In einem Brief teilte ihr die in Bonn ansässige Nationale-Anti-Doping-Agentur (Nada) damals mit, dass ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ