Mit Vadim Finko ins Glück

Hans-Joachim Kästle

Von Hans-Joachim Kästle

Sa, 21. September 2002

Sonstige Sportarten

Zweite Eishockey-Bundesliga: EHC Freiburg schlägt Wolfsburg in der Verlängerung mit 3:2.

FREIBURG. Glück gehabt, EHC Freiburg. Ein spätes Tor zum 2:2 durch Palmer und ein Treffer in der Verlängerung durch Finko sicherten ihm einen 3:2 (1:0, 0:0, 1:2, 1:0)-Erfolg über den EHC Wolfsburg nach nicht berauschendem Spiel.

"Full house" beim EHC: nicht gerade, was die Zuschauerzahl (1800) angeht, aber die Mannschaftsaufstellung. Für den jungen Simon Danner war diesmal auf dem Spielberichtsbogen gar kein Platz mehr. Alle waren fit und spielten. Auf dem Eis dagegen gab's nur in der Anfangsphase "full house". Dann konnten die Gastgeber eineinhalb Minuten lang in 5:3-Überzahl wirbeln. Wirklich wirbeln? ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ