"Die müssen sich lang machen"

dpa

Von dpa

Mo, 19. Februar 2018

Skispringen

INTERVIEW mit Medaillengewinner Andreas Wellinger über Matratzen, Fußball in der Tiefgarage – und das Teamspringen.

PYEONGCHANG. Nach dem überraschenden Sieg auf der Normalschanze hat Skispringer Andreas Wellinger am Samstag Silber auf der Großschanze gewonnen. An diesem Montag (13.30 Uhr) tritt er mit Richard Freitag, Karl Geiger und Stephan Leyhe aus Breitnau noch im Teamspringen an. Zuvor hatte Erik Roos vom Sportinformationsdienst Gelegenheit, mit Wellinger zu sprechen.

BZ: Andreas Wellinger, nach Gold nun Silber. Nicht schlecht, oder?

Wellinger: Ja, schöner kann man es sich eigentlich gar nicht wünschen. Dass es bei Olympia in beiden Wettkämpfen so funktioniert hat, ist unbeschreiblich. Echt überwältigend, was ich alles erleben darf.

BZ: Die ganz großen Emotionen blieben diesmal aus...

Wellinger: Es war anders, weil Gold noch viel, viel überraschender kam als Silber. Wenn man unten steht und ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ