Doppel-Gold für Maren Wiesler

Martin Siegmund

Von Martin Siegmund

Mo, 13. Januar 2020

Ski Alpin

Intlekofer holt Silber, Wenk Bronze bei Hochschul-DM.

VORARLBERG (masi). Rund 50 Studenten vor allem süddeutscher Universitäten starteten in den alpinen Titel-Wettkampf bei der deutschen Hochschulmeisterschaft. Bei den Frauen wurde das Teilnehmerfeld von den Schwarzwälder Athletinnen beherrscht, da mit Maren Wiesler (SC Münstertal/Uni Augsburg) sogar eine ehemalige Weltcupläuferin in die Titelrennen ging. Auch die Studentinnen der Uni Konstanz, Tanja Intlekofer (SC Bonndorf) und Olivia Wenk (IAR Hochschwarzwald) zählten zu den Meisterschaftsaspirantinnen. Auf der verkürzten Strecke am Vorarlberger Saloberkopf sicherte sich Maren Wiesler souverän die Meistertitel im Slalom und Riesenslalom. Intlekofer, die ebenso wie Wenk auch bei der Universiade im vergangenen Winter in Sibirien am Start war, konnte sich jeweils im Finaldurchgang noch an Wenk vorbeischieben und zweimal Silber gewinnen. Olivia Wenk fuhr in beiden Disziplinen jeweils als Dritte aufs Podest. Nadja Dietsche (SC Wieden/Uni Heidelberg) wurde Fünfte im Riesenslalom und Achte im Slalom.

Bei den Männern fuhr der Oberstdorfer Benedikt Holzmann im Riesenslalom zum Hochschultitel, im Slalom siegte der Münchner Leopold Kolb. Die Konstanzer Brüder Paul und Max Tinsel fuhren auf die Ränge fünf und neun im Slalom und sechs und acht im Riesenslalom.