Endlich Winter auf zwei Bakken

Helmut Junkel

Von Helmut Junkel

Mo, 13. Januar 2020

Skispringen

113 Jungen und Mädchen heben beim GTP-Pokal in Schönwald ab / Kombinationslanglauf abgesagt.

SCHÖNWALD (jun). Nur gut, dass es endlich ein bisschen Winter geworden ist – zumindest auf den Kinder- und Schülerschanzen in Schönwald. In mühevoller Detailarbeit waren die beiden kleinen Bakken in den Tagen nach Dreikönig mit maschinell produziertem Weiß belegt worden. Beim ersten, von einem emsigen Helferteam des SC Schönwald organisierten Georg-Thoma-Pokalspringen des Winters, hoben am Samstag 113 Jungen und Mädchen von der Schülerschanze (K-Punkt 20 Meter) oder der Jugendschanze (K 40) ab. Weil die Strecke im Loipenzentrum Weißenbachtal vereist war, musste der Kombinationslanglauf der Schüler abgesagt werden.

Das Skispringen lockte viele Zuschauer an die Schanzenanlage, die bestens präpariert war. Eröffnet wurde der Wettkampftag mit zwei Durchgängen auf der Schülerschanze. Mit 19,5 und 20,5 Meter weiten Sprüngen gewann Yann Kullmann (SC Hinterzarten) mit der Höchstnote von 228,0 Punkten klar die Wertung der Klasse S 12 und sicherte sich damit den Tagessieg. Mit zwei jeweils 18,5 Metern weiten Sprüngen landete Christopher Stommer (ST Schonach-Rohrhardsberg) um 0,1 Punkte vor Benjamin Ketterer (SZ Breitnau) auf Rang zwei. Tagesbestes Mädchen der offenen Klasse S 12 bis 15 wurde Fabienne Klumpp vom SV Baiersbronn mit 18,5 und 18 Meter weiten Sprüngen vor Maria Herr (ST Schonach-Rohrhardsberg/203,4) und Amelie Steiner vom SC Menzenschwand (201,5). In der offenen Klasse der Schüler S 13 bis S 15 gewann Silas Ackermann (SC Hinterzarten) vor Timo Obergfell (ST Schonach-Rohrhardsberg) und Maximilian Ketterer (SZ Breitnau). In der Schülerklasse S 11 sprang Nils Mutterer von der (SZ Bernau mit 0,4 Punkten Vorsprung vor Arne Holz (SC Degenfeld) auf Rang eins. In der S 10 sprang Lionel Digeser vom SC Hinterzarten auf den zweiten Platz, gefolgt von Colin Ketterer (SZ Breitnau) und Stefan Flajsmann. Bei den Mädchen der S 10/11 landete Aurelia von Burski vom SC Hinterzarten auf Rang zwei. Bei den Jungs der Schülerklasse S 9 gewann Julian Schonhardt vom Skiteam Schonach-Rohrhardsberg, Fin Rießle von der SZ Breitnau landete auf Rang vier.

Auf der Jugendschanze feierte Mika Ketterer von der SZ Breitnau in der Schülerklasse S 14 mit 37,5 und 39 Meter weiten Sprüngen einen überlegenen Sieg vor Elia Müller vom SC Menzenschwand. Heiß umkämpft war der Klassensieg in der Schülerklasse S 13: Julian Hillmer vom SC Degenfeld gewann mit 0,2 Punkten Vorsprung vor Amadeus Horngacher vom SC Hinterzarten. In der Schülerklasse S 12 landete Yann Kullmann vom SC Hinterzarten (203,9) hinter Jan-Ole Fet-zer (VfL Pfullingen/208,8) auf Rang zwei. Janne Schmelzle vom SV Mittel-Obertal setzte sich im Kampf um Rang drei vor Christopher Stommer (ST Schonach-Rohrhardsberg) durch. Auf der Jugendschanze bewiesen zwei Zehnjährige Mut. Colin Ketterer von der SZ Breitnau gewann in der S 10, Nils Mutterer (SZ Bernau) war Klassenbester der S 11.