Brondani siegt bei Wyhler Cross

Jürgen Schweizer

Von Jürgen Schweizer

Do, 09. Januar 2020

Mountainbike

Favorit Müller auf Platz zwei.

WYHL (jüs). Auch die vierte Auflage des Rheinwald Cross war für den Radsportverein Wyhl ein Erfolg. Die Veranstaltung galt als der letzte Härtetest vor der deutschen Cross-Meisterschaft, die am 11. und 12. Januar in Albstadt ausgetragen wird. Dort sind für den RSV Wyhl im Elite-Rennen Manuel Müller, sowie in Nachwuchsrennen Philipp Lettau (U 17), Niclas Lettau und David Futterer (beide U 19) am Start. Zudem tritt Benedikt Belle in der Seniorenklasse Master 3 an.

Beim diesjährigen Rheinwald Cross reichte es für Lokalmatador Manuel Müller allerdings nur zum zweiten Platz. Gleich zu Beginn des Rennens konnte sich Lucas Brondani vom AS Bike Cross Team vom Feld absetzen und baute seinen Vorsprung Runde für Runde weiter aus. Manuel Müller hatte keinen guten Start, nahm aber als Zweiter die Verfolgung seines Teamkollegen auf. "Für mich verlief das Rennen etwas zäh", sagte Müller hinterher: "Brondani hätte auch gewonnen, wenn ich einen guten Start gehabt hätte." Dritter wurde der Franzose Sebastian Kern vom ASPPTT Mulhouse. Insgesamt waren beim Eliterennen elf Fahrer am Start.

Lukas Baldinger vom Team SKS Sauerland NRW belegte in der Klasse U 23 den ersten Platz. Sieger bei der Jugend U 17 wurde Tassilo Benz vom RSG Offenburg-Fessenbach. Anne Slosharek vom RSC Felsenland Bundenthal lag bei den weiblichen Fahrern in der gleichen Klasse auf dem ersten Rang. Sieger bei den Junioren U 19 männlich wurde Leo Kraemer vom PE Haguenau.