Umstrittener Doppelausgleich

Areal an Elz soll Ausgleichsfläche für Schienen und SC-Stadion sein

Patrik Müller

Von Patrik Müller

Fr, 20. September 2019 um 18:27 Uhr

Teningen

BZ-Plus Rinder sollen das Gras abfressen, das dann als Nahrung für Dohlen dient, so der Plan. Eine weitere Ausgleichsfläche wird aber nicht bereitgestellt. Freiburgs Baubürgermeister erklärt das mit Flächenknappheit.

Für die einen ist es ein Leuchtturmprojekt, für die anderen ein Ärgernis: Ein zehn Hektar großes Areal an der renaturierten Elz bei Köndringen ist Ausgleichsfläche für zwei Bauprojekte – die geplante Erweiterung der Rheintalbahn auf vier Gleise und das neue Stadion des SC-Freiburg. Diese Doppelnutzung ist nicht unumstritten und könnte in den kommenden Jahren noch häufiger vorkommen.
Doppelausgleich: In Teningen grasen Rinder für das neue SC-Stadion
Es geht um Platz, wie immer, und es geht um die Zukunft. Freiburgs Baubürgermeister findet jedenfalls drastische Worte. "Unser größtes Problem ist die Flächenknappheit", sagt Martin Haag. "Wenn wir nicht ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ