USA

Spurensuche in einem zerrissenen Land

Frank Herrmann

Von Frank Herrmann

Mo, 28. September 2020 um 15:07 Uhr

Ausland

BZ-Plus Die US-Wahl wird in einigen wenigen Bundestaaten entschieden – den sogenannten Swing States. Wisconsin gehört dazu, dabei gewannen hier eigentlich verlässlich die Demokraten. Bis Trump kam.

Chris Walton sitzt in einem penibel aufgeräumten Büro und erzählt davon, wie er ins Abendrot reiten wollte. Das klingt ein bisschen seltsam aus dem Munde eines Mannes, der gerade mal 31 Jahre alt ist. Aber nach ein paar Floskeln beginnt er das Gespräch mit einem Satz, den er später mehrfach wiederholt: "Am Abend des 8. November 2016 war ich bereit, ins Abendrot zu reiten." Nach aufreibenden Monaten, die er damit verbrachte, in seiner Heimatstadt Milwaukee Wahlkampf für Hillary Clinton zu machen, sehnte er sich nach Ruhe, so meint er das mit dem Sonnenuntergang.

Die Demokraten im Bundesstaat versuchen, Wechselwähler zurück zugewinnen
Clinton würde ins Weiße Haus einziehen, er ein wenig verschnaufen. Nichts, sagt er, ließ vor dem Wahltag darauf schließen, dass es nicht nach Plan laufen würde.

Was er empfand, als alles anders kam, auch das kann Walton anschaulich beschreiben, wobei es noch immer klingt, als könne er nicht fassen, was damals passierte. "Was? Donald Trump? Ausgerechnet Trump? Dieser Scharlatan?" Es habe ihn aus der Bahn geworfen, sagt Walton. Und deshalb lege er sich umso mehr ins Zeug, um am 3. November nicht noch einmal eine derart niederschmetternde Erfahrung machen zu müssen. Inzwischen ist er Lokalchef der Demokratischen Partei in Milwaukee, der jüngste, den sie dort jemals hatten. Was unter anderem mit einer Autopsie zu tun hat.

Autopsie, so nennt man das in Amerika, wenn der Verlierer einer Wahl die Ursachen seiner Niederlage zu ergründen versucht, als gelte es, eine Leiche zu sezieren. Der politische Leichenbefund in Milwaukee ergab, dass 31.000 Wähler, die 2012 noch für den Präsidenten Barack Obama ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung