Eine Kreuzabnahme ohne Kreuz

Thomas Mutter

Von Thomas Mutter

Sa, 19. April 2014

St. Blasien

Gemälde im Kolleg als Hinterlassenschaft des Klosters / Das Bild wurde sehr wahrscheinlich von Fürstabt Martin erworben.

ST. BLASIEN. Aus christlicher Sicht ist Ostern nicht ohne Karfreitag, ist die Auferstehung nicht ohne das Kreuz zu denken. Auf einem Gemälde im Jesuitenkolleg wird eine Kreuzabnahme dargestellt ohne sichtbares Kreuz. Um es gleich vorwegzunehmen: Es handelt sich nicht um die Abnahme Jesu vom Kreuz, sondern um jene des heiligen Andreas, der als Märtyrer am schrägen Kreuz (Andreaskreuz) am 30. November 60 n. Chr. aus dem Leben geschieden ist.

Das mit 2,40 Meter auf 2,40 Meter mächtige Künstlerwerk hat einen sehr würdigen und auch symbolischen Platz im sogenannten Grünen Salon (benannt nach der Tapete) gefunden, in dem die Fürstäbte ihre kleineren Empfänge und Konferenzen abhielten. Das Gemälde hängt direkt gegenüber einem Porträt von Fürstabt Martin Gerbert, der mit hoher ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ