Nächtlicher Streit

Mann erleidet bei Auseinandersetzung Stichverletzungen am Bein

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 15. Juli 2020 um 13:32 Uhr

St. Blasien

Zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern auf offener Straße kam es in St. Blasien in der Nacht zum Mittwoch, 15. Juli. Einer der Beteiligten erlitt dabei Stichverletzungen am Bein.

Eine Messerstecherei war kurz vor 1 Uhr der Polizei gemeldet worden. Nach bisherigen Ermittlungsstand, so die Polizei, war es innerhalb einer Gruppe zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 23-jährigen und einem 18-jährigen gekommen. Der Grund ist noch unbekannt.

Der 18-jährige soll dabei ein Messer eingesetzt haben und seinem Widersacher die Verletzungen zugefügt haben. Im Zuge einer Fahndung konnte ein Teil der Gruppe festgestellt werden. Der durch Messerstiche Verletzte war nicht darunter, teilt die Polizei weiter mit. Er war nach Hause gegangen, was auch durch entsprechende Blutspuren belegt wurde. In der Wohnung traf die Polizei auf den deutlich alkoholisierten Verletzten, der sich aggressiv zeigte und eine medizinische Behandlung strikt ablehnte. Da aus ärztlicher Sicht eine medizinische Versorgung dringend geboten war, wurde der Verletzte in Gewahrsam genommen. Dagegen wehrte er sich und wurde beleidigend. Mit Polizeibegleitung ging es dann ins Krankenhaus. Auch sein Kontrahent musste sich seine durch Faustschläge erlittenen Verletzungen im Krankenhaus behandeln lassen. Die weiteren Ermittlungen hat der Polizeiposten St.Blasien übernommen.