Neuenburg / Freiburg

Staatsanwalt fordert erneute U-Haft für Angeklagten im Feldmordprozess

Peter Sliwka

Von Peter Sliwka

Do, 16. Mai 2019 um 20:45 Uhr

Neuenburg

BZ-Plus Im Neuenburger Feldmordprozess gärt es hinter den Kulissen: Der Anwalt des Angeklagten beantragt ein weiteres Gutachten – der Staatsanwalt würde den 24-Jährigen am liebsten in U-Haft sehen.

Wie durch einen Beweisantrag des Verteidigers Karl Kühne-Geiling bekannt wurde, versucht die Staatsanwaltschaft Freiburg seit mehreren Wochen, einen erneuten Haftbefehl gegen den zurzeit auf freien Fuß lebenden 24-jährigen Angeklagten durchzusetzen. Er ist seit seinem Freispruch in erster Instanz im Februar 2017 auf freiem Fuß.
Dossier: BZ-Berichterstattung zum Neuenburger Feldmordprozess
Im April 2018 hat der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe auf Revision der Staatsanwaltschaft den Freispruch des 24-Jährigen durch die Große Jugendkammer des Landgerichts Freiburg wegen Rechtsfehlern aufgehoben. Seit dem 11. Januar 2019 wird der Fall, bei dem es um die Ermordung eines 21-jährigen Rumänen aus Neuenburg auf einem Feld in der Nacht zum 29. Dezember 2014 geht, vor der 16. Großen ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ