Staatsgalerie Stuttgart zeigt Maria Lassnig

Antje Lechleiter

Von Antje Lechleiter

Do, 14. März 2019 um 19:47 Uhr

Kunst

Retrospektive mit Schwerpunkt auf den Sechzigern: Die Staatsgalerie Stuttgart zeigt Werke der lange übersehenen Maria Lassnig aus Anlass ihres 100. Geburtstags.

Es war ein langes und mit sieben Jahrzehnten künstlerischen Schaffens reiches Leben. Heute zählt Maria Lassnig (1919-2014) gemeinsam mit Louise Bourgeois und Eva Hesse zu den wichtigsten Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts. Doch der Weg zum Erfolg war lang und beschwerlich. Sie hatte die sechzig bereits überschritten, als ihr endlich die ersehnte öffentliche Anerkennung zuteil wurde. Eine Frau, die sich obsessiv mit ihrem körperlichen Empfinden beschäftigt, braucht einen langen Atem, um sich in der von Männern dominierten Kunstwelt zu behaupten.

Auch die Staatsgalerie in Stuttgart hat Lassnig lange übersehen oder zumindest nicht entdecken können. Nur eine Zeichnung aus den 1950er-Jahren sowie eine ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ