Ehrendekanter

Stadt Müllheim ehrt Helga Sütterlin und Ursula Stammer

Bianca Flier

Von Bianca Flier

Mi, 12. Juni 2019 um 17:07 Uhr

Müllheim

Den Ehrendekanter der Stadt Müllheim erhielten Ursula Stammer und Helga Sütterlin für langjährige ehrenamtliche Verdienste im Rahmen des Pfingstkonzertes des Gesangvereins Dattingen.

Im Namen der Stadt überreichte der Beigeordnete Günter Danksin den Jubilarinnen die Auszeichnungen und hielt die Laudatio.

Die Schwestern Ursula Stammer und Helga Sütterlin sind seit Jahrzehnten im Gesangverein Dattingen und in der Laienspielgruppe des Vereins engagiert. Beide Frauen setzen sich unablässig für das Wohl der Dorfgemeinschaft ein. Das Ehrenglas der Stadt haben die beiden bereits zu einem früheren Zeitpunkt erhalten.

Helga Sütterlin ist ein wahres Multitalent. Als Sängerin, Finanzverwalterin, Schauspielerin, Regisseurin und Dekorateurin unterstützt sie den Verein aktiv beim Singen und in der Verwaltungsorganisation. Auch das Mitmenschliche kommt bei ihr nie zu kurz, denn neben ihren Verpflichtungen im Gesangverein kümmert sich sie um viele soziale Angelegenheiten in der Dattinger Kirchen- und Dorfgemeinschaft. Für ihr bürgerschaftliches Engagement wurde sie bereits im Jahr 2012 mit der Landesehrennadel und dem Ehrenglas der Stadt Müllheim ausgezeichnet.

Eine talentierte Regisseurin

Helga Sütterlin ist seit vierzig Jahren Mitglied im Dattinger Gesangverein und Mitglied der Laienspielgruppe. Seit zwei Jahren verwaltet sie die Finanzen des Vereins, vorher war sie dreiunddreißig Jahre lang Schriftführerin. In der Laienspielgruppe übernimmt sie nicht nur Rollen als Schauspielerin, sie ist auch eine talentierte Regisseurin. Bei Veranstaltungen gibt sie dem Dreschschopf durch schöne Dekorationen eine besondere Note. Darüber hinaus organisiert und gestaltet sie seit mehr als zwei Jahrzehnten in ihrer Funktion als evangelische Kirchengemeinderätin unter anderem die so genannten "Neuland-Gottesdienste" und betreut gemeinsamen mit einem Team von zwölf Frauen den Besuchsdienst im Ort.

Ursula Stammer ist seit dreißig Jahres erste Vorsitzende des Gesangvereins Dattingen. Vorher unterstützte sie den Verein zehn Jahre lang als Schriftführerin. Das Wohl und die Zukunft des Vereins sind ihr wichtig, und sie war und ist stets offen für Neues. Immer wieder bezieht sie auch Nicht-Mitglieder in die Vereinsaktivitäten mit ein, so dass das ganze Dorf von ihrem Engagement profitiert.

Auch kommunalpolitisch ist sie tätig. Von 1999 bis 2004 war sie Mitglied im Ortschaftsrat. Danach war sie bis 2009 erste Stellvertreterin des Ortschaftsrates und ab 2009 zweite Stellvertreterin. Sie kümmert sich um die Veranstaltungsräumlichkeiten im Dorf, sei es bei der Vermietung des Gemeindesaales oder durch ihre Beteiligung an den Umbauarbeiten am Dreschschopf.

Überraschungsehrung für Ursula Stammer durch Verein

Wie ihre Schwester ist auch Ursula Stammer in der evangelischen Kirchengemeinde engagiert. Zwar ist sie aktuell nicht mehr Mitglied des Kirchengemeinderates, doch hilft sie unter anderem bei den "Neuland-Gottesdiensten" und engagiert sich im Besuchsdienst. Dass ihr auch die Senioren am Herzen liegen, bewies sie im letzten Jahr beim Senioren-Nachmittag im Müllheimer Bürgerhaus mit ihrem Auftritt als urige und beliebte Schauspielerin.

Laut Günter Danksin haben Helga Sütterlin und Ursula Stammer durch ihren Einsatz wesentlich zum guten sozialen Leben der Dorfgemeinschaft beitragen. Für Ursula Stammer gab es noch eine Überraschungs-Ehrung durch den Verein. Helga Sütterlin und Mitsängerin Elli Weber trugen ein Lobgedicht auf die engagierte erste Vorsitzende vor und überreichten ein Geschenk und Blumen.