Ein malerischer Lebensbericht

Anne Freyer

Von Anne Freyer

Do, 16. November 2017

Staufen

Doppelausstellung im Staufener Haus der Modernen Kunst.

STAUFEN-GRUNERN. Es ist nicht das erste Mal, dass Werke von Wlodzimierz Kunz und Hannelore Weitbrecht in einer Ausstellung vereint sind. Im Haus der Modernen Kunst sind sie nun wieder gemeinsam zu sehen: der 2002 verstorbene polnische Grafiker und Maler mit vorwiegend Werken aus den 1990er-Jahren und die Gestalterin sensibler Objekte, mit denen sie Natur und Kunst in einzigartiger Weise vereint.

Wlodzimierz Kunz, zu Lebzeiten hochangesehen als Professor und Rektor der Krakauer Kunstakademie, erwarb sich einen internationalen Ruf als Grafiker weit über seine Heimat hinaus. In seinen Arbeiten aus den 60er-Jahren des vorigen Jahrhunderts setzte er Maßstäbe durch seinen großzügigen Farbauftrag, oft mittels Spachtel, ergänzt durch polnische Texte in seiner Handschrift, vorwiegend in düster ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ