"Es geht nur, wenn sich alle voll reinhängen"

Gabriele Hennicke

Von Gabriele Hennicke

Fr, 29. Januar 2016

Staufen

BZ-INTERVIEW mit Kerstin Bögner, die zusammen mit 75 Sängerinnen und Sängern Mendelssohns "Elias" auf die Bühne bringt.

STAUFEN. Mit dem Oratorium "Elias" von Felix Mendelssohn Bartholdy führt der Kammerchor Staufen am kommenden Wochenende ein großes sinfonisches Chorwerk in Kirchhofen und Staufen auf. Unter der Leitung von Kerstin Bögner wirken 75 Sängerinnen und Sänger, ein vierzigköpfiges Orchester und sieben Solisten mit. Gabriele Hennicke hat Kerstin Bögner zwischen den letzten Proben gesprochen.

BZ: Warum gerade der "Elias", Frau Bögner?
Bögner: Der Elias ist ein hochdramatisches Werk. Nach der Johannespassion 2010 und dem Mozart-Requiem 2011 wollten sowohl der Chor als auch ich wieder ein großes Werk aufführen. Im "Elias" ist alles drin: starke Chöre, filigrane Ensembles, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ