Münstertalbahn: Gleispflege kann die Geräusche mindern

Rainer Ruther

Von Rainer Ruther

Mo, 19. Januar 2015

Staufen

Experten der Technischen Universität Berlin und des Essener Ingenieurbüros IBU stellen im Staufener Stubenhaus ihr Gutachten zur Münstertalbahn vor.

STAUFEN. Kann die Münstertalbahn weniger Geräusche machen – und wenn ja: Wie stellt man das an? Seit Mitte Dezember liegt zu diesen Fragen ein Gutachten der Technischen Universität Berlin und des Ingenieurbüros IBU aus Essen vor. Die Experten erläuterten am Freitagabend vor knapp 100 Zuhörern im Stubenhaus die Ergebnisse und gaben Empfehlungen, wie die Züge weniger laut sein könnten.

"Aufgrund des künftigen Einsatzes moderner elektrisch betriebener Fahrzeuge kann tendenziell von einer Verbesserung der Verhältnisse ausgegangen werden." Bei der SWEG wäre man heute sicher froh, mit Versprechungen etwas zurückhaltender gewesen zu sein, als man im Jahr 2012 die Vorzüge der neuen elektrifizierten Münstertalbahn und der neuen Fahrzeuge lobte.

Die Reaktionen ließen nicht lange auf sich warten, als die Züge dann fuhren. Mit ihrem Protest gegen die neuen Talent-2-Triebwagen erreichten die Streckenanwohner, dass der Zweckverband Regio-Nahverkehr Freiburg (ZRF) im vergangenen September Gutachten in Auftrag gab, um die hochkochenden Diskussionen zu versachlichen. Der Leiter des Fachgebiets Schienenfahrzeuge der TU, Markus Hecht, hatte schon im April 2014 bei einem Besuch in Bad Krozingen vermutet, Züge und ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ