Schüler diskutieren mit Politikern

Rainer Ruther

Von Rainer Ruther

Mi, 09. Dezember 2015

Staufen

Die Oberstufe des Faust-Gymnasiums in Staufen hat Kandidaten der Landtagswahl befragt / Großes Interesse am Flüchtlingsthema.

STAUFEN. Am 13. März ist Landtagswahl – aber im Moment ist davon noch nichts zu spüren: Es hängen keine Wahlplakate, auf dem Markt sind keine Stände der Parteien aufgebaut, und es gibt keine Diskussionen mit Kandidaten. Oberstufenschüler des Faust-Gymnasiums haben dieses Datum aber schon im Blick: Sie haben am Montag vier Kandidaten zur Debatte in die Schule gebeten: Bärbl Mielich (Grüne), Birte Könnecke (SPD), Patrick Rapp (CDU) und Vincenz Wissler (FDP). Ein Experiment, das Jugendlichen wie Politikern neue Einsichten brachte.

"Auch wenn die wenigsten 18 Jahre alt sind und wählen dürfen – wir wollen Antworten auf unsere Fragen aus erster Hand." Das war die Motivation, um mit viel Mühe und Arbeit diese Veranstaltung auf die Beine zu stellen. Zum einen galt es zu schaffen, dass alle vier Bewerberinnen und Bewerber an einem Datum Zeit hatten, nach Staufen zu kommen – und es galt vor allem, ihnen die Fragen, die Jugendlichen unter den Nägeln brennen, zu stellen. Antworten aus erster Hand versprachen sich die Organisatoren – und anstelle von Floskeln bekamen sie die auch.

Das lag zum ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ