Gemeinderat

Staufener Radwege sollen sicherer werden

Rainer Ruther

Von Rainer Ruther

Fr, 31. Juli 2020 um 09:19 Uhr

Staufen

BZ-Plus Das Thema Radwege beschäftigte den Staufen gleich zwei Mal. Auch wenn die Fahrraddemo jüngst kein Thema war, kam es zu Beschlüssen, die das Radfahren in Staufen sicherer und einfacher machen werden.

Bilder des maroden Zustands vom Ochsensteg, einer Brücke über den Neumagen in der Nähe des Gaisgraben-Kreisels, zeigte Tiefbauamtsleiter Peter Schalk: geborstene Beton-Widerlager, Rostfraß unter der Brücke, zu niedriges Brückengeländer. Diese Brücke komplett zu sanieren, würde nur wenig billiger werden als ein Neubau, sagte er und unterlegte das mit Zahlen. Dass hier etwas passieren musste, hatte man in Staufen spätestens seit 2015 gewusst – damals bekam die Fußgängerbrücke zwischen Münstertäler Straße und Radebeulstraße bei einer Brückenkontrolle die sehr schlechte Zustandsnote 3,5. Der damalige Gemeinderatsbeschluss, die Brücke abzureißen und zu ersetzen, wurde aber nicht umgesetzt.
Umfahrung: So soll ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ