Frischer Klang aus alten Noten

Roswitha Frey

Von Roswitha Frey

Di, 10. Januar 2017

Steinen

Landesjugend-Barockorchester Baden-Württemberg spielt mit Elan und federnder Beschwingtheit / Solisten zeigen ihr Können.

STEINEN. Frisch und zupackend klang es, als das Landesjugend-Barockorchester Baden-Württemberg an Dreikönig in der Petruskirche Steinen spielte. Es war ein besonderes Hörerlebnis für die vielen Zuhörer, wie inspirierend und farbenreich die jungen Musikerinnen und Musiker auf historischen Instrumenten Barockwerke von Rameau, Bach und Telemann aufführten.

Nach einer intensiven Proben- und Arbeitsphase präsentierten die 19 Orchestermitglieder und Solisten ein Barockspiel in sprechendem Klang, tänzerischem Schwung und dynamischer Verve. Für den Gründer und künstlerischen Leiter des Jugend-Barockorchesters, Gerd-Uwe Klein, war das Gastspiel eine Art Heimspiel. Ist er doch in Steinen aufgewachsen und hat in seiner Heimatkirche, der Petruskirche, schon früh begonnen, Alte Musik zu spielen, wie er dem Publikum erzählte. Der renommierte Geiger und Streicher-Pädagoge kommt aus der Tradition der Alten Musik. Die besondere Stilistik, Technik, rhetorische Klangsprache und authentische ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ