Account/Login

Seelsorgeeinheit Zell

Sternsinger lassen sich im Wiesental nicht unterkriegen

  • Fr, 07. Januar 2022, 11:06 Uhr
    Zell im Wiesental

     

BZ-Plus Nur an wenigen Orten im Wiesental gehen Kinder an Dreikönig von Haus zu Haus. Vielerorts ist Fantasie gefragt, um den Segensspruch zu erhalten. Eltern sorgen sich aber auch um ihre Kinder.

Die Sternsinger sind unterwegs in Atze... und Ida (12) beim Todtnauerli-Denkmal  | Foto: Gerald Nill
Die Sternsinger sind unterwegs in Atzenbach: Paula (11/von links), Eva (14), Leonie (13) und Ida (12) beim Todtnauerli-Denkmal Foto: Gerald Nill
1/2
Die Tradition des Sternsingens am Dreikönigstag erlebt in der Pandemie mancherorts Abwandlungen. Nur noch in wenigen Orten des Wiesentales ziehen die Sternsinger tatsächlich von Tür zu Tür, singen ihr Segenslied, schreiben die Segensformel auf die Haustür und sammeln Geld für gute Zwecke.
"Nach wie vor bestimmt die Corona-Pandemie unseren Alltag", sagt Anja Seider von der ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar