Account/Login

Alternativen zum Studium

Studienabbrecher: Wenn die Uni nicht das Richtige ist

Hannah Steiert
  • Mo, 12. Dezember 2022 , 09:58 Uhr
    Wirtschaft

BZ-Abo Das Studium abzubrechen, ist meist keine leichte Entscheidung – aber sie kann neue und vielleicht bessere Wege eröffnen, wie Beispiele aus Südbaden zeigen. Eine Ausbildung ist dabei nur eine Möglichkeit.

Nicht alle fühlen sich an einer Uni wo...nd jeder Vierte bricht das Studium ab.  | Foto: Thomas Frey
Nicht alle fühlen sich an einer Uni wohl. Vielen kommt der Praxisbezug zu kurz. Rund jeder Vierte bricht das Studium ab. Foto: Thomas Frey
1/2
Es war ein Sonntagmorgen, an dem Céline Feillais spontan ihre Bewerbung abgeschickt hat. Es ging um eine Ausbildung zur Veranstaltungskauffrau bei Tecstage, einem Dienstleister für Veranstaltungstechnik in Freiburg. Einen Tag später stand sie auf dem Firmengelände zum Bewerbungsgespräch. Nur kurze Zeit später kam die Zusage. Zu dem Zeitpunkt war sie noch an der Hochschule der Medien in Stuttgart eingeschrieben, im Fach Medienwirtschaft. Doch Spaß hatte es ihr schon lange nicht mehr gemacht, sagt die 23-Jährige. "Eigentlich wollte ich nach dem Abi direkt in die Arbeitswelt." An eine Ausbildung habe sie jedoch nicht gedacht, in der Schule seien vor allem Studiengänge vorgestellt worden.
...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

BZ-Abo -Artikel - exklusiv im Abo

Mit BZ-Digital Basis direkt weiterlesen:

3 Monate 3 € / Monat
danach 15,50 € / Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Abonnent/in der gedruckten Badischen Zeitung? Hier kostenlosen Digital-Zugang freischalten.