Interview

Studierendenverteter: "Es herrscht eine große Unsicherheit"

Anika Maldacker

Von Anika Maldacker

Sa, 11. Juli 2020 um 10:20 Uhr

Freiburg

Christian Kröper studiert an der Albert-Ludwigs-Universität Anglistik und ist in der Studierendenvertretung aktiv. Nicht alles findet er schlecht am digitalen Studium – aber "das Soziale" fehle.

Mehr Arbeit, weniger soziale Kontakte und viel Bildschirm: Das Studium ist in der Corona-Pandemie komplett digitalisiert worden. Das birgt Vor- und Nachteile, wie Anglistik-Student Christian Kröper (31), der Teil der Studierendenvertretung der Uni Freiburg ist, berichtet.
Herr Kröper, es gibt ja dieses Klischee vom Student, der viel Freizeit, große Freiheiten und Zeit zum Philosophieren hat. Was ist da im digitalen Semester noch dran?
Christian Kröper: Dieses ideelle Bild existiert lange nicht mehr. Früher hat man den Lehrplan selbst zusammengestellt, inzwischen ist das Studium verschulter. Man könnte meinen, dass ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung