Atomendlager am Hochrhein

Franz Schmider

Von Franz Schmider

Sa, 31. Januar 2015

Südwest

In der Schweiz stehen nur noch zwei Standorte zur Debatte: Beide liegen in der Nähe zu Südbaden.

FREIBURG/BERN. Die Schweiz wird die Suche nach einem Standort für ein Atommüll-Endlager auf zwei Regionen beschränken: Ein Gebiet südlich von Schaffhausen direkt an der deutschen Grenze sowie eines am Nordrand des Bözbergs im Kanton Aargau. Das gaben die mit der Entsorgung beauftragte Genossenschaft Nagra und das Bundesamt für Energie am Freitag in Bern bekannt.

Mit dieser Entscheidung beginnt die dritte Etappe der Standortsuche für ein sogenanntes geologisches Tiefenlager für Atommüll in der Schweiz. Seit 2008 hat die Schweiz zunächst denkbare Gesteinsvorkommen erkundet und dann sechs mögliche Standorte für ein Endlager für schwach- und mittelaktiven sowie ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung