Stuttgart / Titisee-Neustadt

Bestechungsvorwurf bringt Bäderkönig vor den Kadi

Siegfried Grosskopf

Von Siegfried Grosskopf

Mi, 19. Januar 2011 um 09:33 Uhr

Südwest

Josef Wund, Bauunternehmer und Investor des kürzlich eröffneten Badeparadieses in Titisee-Neustadt, muss sich vor Gericht verantworten. Mit ihm sitzen vier weitere Männer auf der Anklagebank im Landgericht Stuttgart. Der Vorwurf der Staatsanwaltschaft: Bestechung und Steuerhinterziehung.

Der 72-Jährige betreibt in Friedrichshafen eine Bauträgergesellschaft, die sich mit Bädern und Klinikneubauten befasst. Um den Auftrag für einen Klinikneubau in Meerbusch in Nordrhein-Westfalen zu erhalten, soll er aufgrund einer Absprache aus dem Jahr 1996 zwei 56 und 63 Jahre alte Mitangeklagte bestochen haben. Dabei sollen zwischen 2000 bis 2004 an diese ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ