Unterbrechung

Der Bauunfall bei Rastatt und die Folgen für die Rheintalstrecke

Franz Schmider

Von Franz Schmider

Mo, 18. September 2017 um 00:00 Uhr

Südwest

BZ-Plus Nach einem Bauunfall sollen zwischen Baden-Baden und Rastatt ab dem 2. Oktober wieder Züge fahren. So ganz wird aber auch dann die Normalität auf der Rheintalstrecke nicht wieder einkehren.

Seit dem 12. August ist die Rheintalstrecke unterbrochen. In Rastatt-Niederbühl waren bei Bauarbeiten am neuen Tunnel die Gleise an der bestehenden Strecke abgesackt. Der Güterverkehr fällt seither aus und muss umgeleitet werden. Im Personenverkehr müssen Reisende zwischen Baden-Baden und Rastatt auf Busse umsteigen. Ursprünglich sollte die Sperrung bis 7. Oktober dauern, nun sollen die Arbeiten schon am 2. Oktober abgeschlossen sein. Nach wie vor aber ist vieles unklar.

Ist die Ursache der Havarie unterdessen geklärt?
Nach Aussage der Bahn gibt es noch keine genaue Erklärung für das, was sich am 12. August ereignet hat. Die an der Arbeitsgemeinschaft beteiligten Baufirmen und die DB Projektbau als Auftraggeber arbeiten nach eigenen Angaben an der Ursachenforschung. Da es um erhebliche Schadenersatzansprüche geht, halten sie sich bislang aber bedeckt. Auch der Hersteller der Tunnelbohrmaschine gibt keine Stellungnahme ab – Herrenknecht sei am Bau selbst nicht beteiligt, so ein Sprecher. Das Eisenbahnbundesamt (EBA) als Aufsichtsbehörde lässt nichts verlauten. Es hat jedoch die Planung genehmigt und ist daher indirekt beteiligt. Ein Sprecher der Bahn deutete bereits an, dass die Frage der Ursache und der Haftung vor einem Schiedsgericht entschieden werden könnte.



Was ist bislang über den Ablauf bekannt?
An der Baustelle kam ein Verfahren zum Einsatz, das im Kern ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ