Erzbischof bleibt gehorsam

Sina Schuler

Von Sina Schuler

Mi, 12. Juni 2019

Südwest

Stephan Burger zu "Maria 2.0".

FREIBURG (sis). In seiner Pfingstpredigt hat sich der Freiburger Erzbischof Stephan Burger auch zur Frauenbewegung "Maria 2.0" geäußert. Dies geht aus einer Mitteilung der Erzdiözese hervor. Er sei in den vergangenen Wochen mit vielen Forderungen konfrontiert worden, so Burger. "Das führt auch bei mir zu einer Über-Forderung." Er nehme Stimmen wahr, die nicht die Sichtweise der Initiatorinnen teilten. Diese fordern einen Zugang für Frauen zu Weiheämtern in der katholischen Kirche ein. "Während die einen erwarten, dass sich der Bischof die Forderungen zu eigen macht, erwarten die anderen deren öffentliche Verurteilung." Burger setzt auf den Heiligen Geist, der "seine Wege mit uns ungeduldigen Menschen finden wird". Dem Papst werde er nicht den Gehorsam aufkündigen. Katholikinnen hatten im Mai vor dem Freiburger Münster demonstriert. Die nächste Demo ist am 30. Juni geplant. An diesem Tag wird Stadtdekan Christian Würtz zum Bischof geweiht.