Account/Login

NSU-Untersuchungsausschuss

Ermittler halten Heilbronner Polizistin für Zufallsopfer

Roland Muschel
  • Di, 11. Februar 2014, 00:00 Uhr
    Südwest

     

Der Bericht der vom LKA eingerichteten "Einsatzgruppe Umfeld" sieht keine Versäumnisse. Der NSU-Untersuchungsausschuss im Bundestag hatte Fahndungspannen im Südwesten beklagt.

Die vom NSU in Heilbronn ermordete Polizistin Kiesewetter   | Foto: dpa
Die vom NSU in Heilbronn ermordete Polizistin Kiesewetter Foto: dpa
Laut einem Bericht der vom Landeskriminalamt Anfang 2013 eingerichteten "Einsatzgruppe (EG) Umfeld" gibt es keinen Nachweis für die Existenz eines baden-württembergischen Netzwerks, das den rechtsterroristischen ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar