Entscheidung

Kein Moratorium möglich – Abriss des Kraftwerks Rheinfelden kommt

Katharina Wetzel

Von Katharina Wetzel

Di, 22. Juni 2010 um 10:24 Uhr

Südwest

Seit Jahren haben die Rheinfelder für den Erhalt ihres Kraftwerks gekämpft. Jetzt hat der Regierungspräsident geklärt: Es kann kein Moratorium geben. Wie vor Jahren beschlossen, muss Europas ältestes Flusskraftwerk also abgerissen werden.

"Es gibt keinen gangbaren rechtlichen Weg, zu einem anderen Ergebnis zu kommen", sagte der Regierungspräsident Julian Würtenberger bei einem Pressegespräch am Dienstagmorgen in Freiburg. Man habe sämtliche Möglichkeiten nach allen Seiten hin geprüft. "Wenn mein Herz sprechen würde und nicht mein Verstand, würden wir das Kraftwerk erhalten", sagte Würtenberger. "Aber wir leben in einem Rechtsstaat und nicht in einer Bananenrepublik."
);

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ