Skinheads

Rechtsextremer Verein "Blood & Honour" ignoriert Verbot

Volker Knopf

Von Volker Knopf

Mi, 30. November 2011 um 12:39 Uhr

Südwest

Das Verbot des rechtsradikalen Vereins "Blood & Honour" hält dessen Mitglieder offenbar nicht davon ab, weiter in Baden-Württemberg aktiv zu sein. Das bestätigte der Verfassungsschutz auf BZ-Anfrage.

Unter Decknamen hätten Mitglieder trotz Verbots weiter operiert, so eine Sprecherin des Landesamtes für Verfassungsschutz. "Im Rahmen der Wiederbetätigung nannte man sich unter anderem Division 28."

Im September 2000 waren die Vereinigung, ihre Jugendorganisation "White Youth" sowie alle Nachfolgeorganisationen vom Bundesinnenministerium verboten worden. Die international agierende Gruppierung geht auf Ian Stuart – ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ