Illegale Online-Angebote

Lotto-Chef fordert stärkere Glücksspiel-Aufsicht

Roland Muschel

Von Roland Muschel

Do, 29. März 2018 um 19:47 Uhr

Südwest

Die staatlichen Lotto-Gesellschaften bekommen immer stärkere Konkurrenz aus dem Internet – die sich nicht immer an die Regeln halten. Das soll sich nun ändern.

Der Geschäftsführer der staatlichen Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg, Georg Wacker, fordert angesichts des Booms illegaler Online-Angebote eine "Stärkung und Bündelung der Glücksspielaufsicht". Demnach könnte ein Bundesland die Federführung für alle Länder übernehmen.
In Baden-Württemberg ist das Regierungspräsidium Karlsruhe für die Beaufsichtigung des Glücksspiels zuständig – die Abteilung umfasst keine zehn Personen. Dänemark mit halb so vielen Einwohnern wie Baden-Württemberg leiste sich dagegen 80 Aufseher. "Wer Gesetze erlässt, muss dafür ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung