Illegale Online-Angebote

Lotto-Chef fordert stärkere Glücksspiel-Aufsicht

Roland Muschel

Von Roland Muschel

Do, 29. März 2018 um 19:47 Uhr

Südwest

Die staatlichen Lotto-Gesellschaften bekommen immer stärkere Konkurrenz aus dem Internet – die sich nicht immer an die Regeln halten. Das soll sich nun ändern.

Der Geschäftsführer der staatlichen Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg, Georg Wacker, fordert angesichts des Booms illegaler Online-Angebote eine "Stärkung und Bündelung der Glücksspielaufsicht". Demnach könnte ein Bundesland die Federführung für alle Länder übernehmen.

In Baden-Württemberg ist das Regierungspräsidium Karlsruhe für die Beaufsichtigung des Glücksspiels zuständig – die Abteilung umfasst keine zehn Personen. Dänemark mit halb so vielen Einwohnern wie Baden-Württemberg leiste sich dagegen 80 Aufseher. "Wer Gesetze erlässt, muss ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ