"Schüsse waren gerechtfertigt"

Franz Schmider

Von Franz Schmider

Sa, 09. September 2017

Südwest

Ermittlungen gegen Polizisten nach Tod eines Mannes eingestellt.

FREIBURG (fs). Die Staatsanwaltschaft Freiburg hat die Ermittlungen gegen zwei Polizeibeamte im Zusammenhang mit den tödlichen Schüssen auf den Bewohner einer Betreuungseinrichtung am 4. Mai in Emmendingen eingestellt. Der Einsatz der Schusswaffen war aus Sicht der Staatsanwaltschaft gerechtfertigt und nach dem Polizeigesetz gedeckt, die Polizeibeamten treffe keine Schuld an dem Tod des Patienten. Ein Hinterbliebener will gegen die Entscheidung Beschwerde einlegen.

Am Abend des 4. Mai war die Polizei vom Mitarbeiter der Rehaeinrichtung zu Hilfe gerufen worden, weil es in der Betreuungseinrichtung Probleme mit einem der Bewohner gebe. Beim Eintreffen der beiden Beamten sei ihnen mitgeteilt worden, ein Bewohner, mit dem es zuvor zu einer Auseinandersetzung gekommen war, habe ein Messer bei sich. Die beiden ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ