Stichtag für Einschulung wird vorverlegt

dpa

Von dpa

Mi, 22. Januar 2020

Südwest

STUTTGART (dpa). Das grün-schwarze Kabinett hat dem Plan zugestimmt, den Stichtag für die Einschulung von Kindern im Land auf den 31. August vorzuziehen. Das teilte Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) am Dienstag nach einer Regierungssitzung mit. Der Gesetzentwurf wird Anfang Februar in den Landtag eingebracht. Das Parlament wird ihn wohl im März beschließen. Kinder, die nach dem Stichtag sechs Jahre alt werden, müssen erst im Folgejahr zur Schule gehen. Wenn Eltern ihr Kind trotzdem einschulen möchten, können sie es laut Kultusministerium einfach an der Grundschule anmelden.