Beispiel Gottenheim

Unvollendete Brücken: In Beton gegossene Fehlplanung

Franz Schmider

Von Franz Schmider

So, 04. März 2012 um 19:46 Uhr

Südwest

Bei Gottenheim steht eine Brücke. Nur eine Brücke. Ohne Straße. Ein Einzelfall? Nein. Gerade Verkehrsprojekte bringen immer wieder unvollendete Bauwerke hervor. Wie ist das zu erklären?

Die Bundesstraße 31 im Westen von Freiburg bleibt vorerst ein Torso. Der Ausbau von Umkirch her endet im Nichts kurz vor der Gemeinde Gottenheim, dieser Abschnitt soll noch in diesem Jahr für den Verkehr freigegeben werden. Einige Hundert Meter weiter steht zweckfrei eine Brücke. Sie hat weder eine Auf- noch eine Abfahrt.

"So-da-Brücke" – so nennt sie der Volksmund
Unvollendete Bauwerke sind keine Seltenheit, Brücken sind nur besonders markante Beispiele. In Württemberg wird zum Beispiel die Bundesstraße 29 vom Remstal in Richtung Aalen ausgebaut, die Gemeinde Mögglingen soll dabei umfahren und so vom Durchgangsverkehr befreit werden. "Dort fahren die Lastwagen durchs Wohnzimmer", räumt der Sprecher von Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) ein. Eine kleine Brücke ist bereits fertig, die Ortsumfahrung hingegen wird auf absehbare Zeit nicht gebaut. Begründung: Es fehlt das Geld. Nicht anders sieht es an der A8 ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ