... Felix Flaig und Johannes Hebsacker, Gründer eines Projekts zum Gedenken an Holocaust-Opfer

ZU BESUCH BEI...: Aufkleber gegen das Vergessen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 05. April 2014

Südwest

Der Gemeinderat von Villingen-Schwenningen hat im November 2013 zum zweiten Mal die Verlegung von Stolpersteinen zum Gedenken an Holocaust-Opfer abgelehnt. Da wurden Felix Flaig und Johannes Hebsacker (beide 18) selbst aktiv. Im Kunstunterricht starteten sie das Projekt der "Virtuellen Stolpersteine". Georg Sonnenberger hat die beiden Schüler des St. Ursula Gymnasiums besucht.

An acht verschiedenen Orten in Villingen-Schwenningen kleben ihre Sticker. Hier kann der neugierige Spaziergänger mit dem Smartphone den QR-Code auf den Aufklebern scannen und wird so auf die Homepage "Virtuelle Stolpersteine" verlinkt, auf der man mehr über die Orte erfährt. Vor sechs Häusern, in denen jüdische Familien gewohnt haben, klebt an einem Fallrohr so ein Aufkleber. Informationen gibt es auch über das von Schülern ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ