Villingendorf

Tatverdächtiger nach Schüssen auf der Flucht – Dreijährige konnte sich verstecken

Julia Giertz

Von Julia Giertz (dpa)

Fr, 15. September 2017 um 17:32 Uhr

Südwest

Tödliches Familiendrama bei Rottweil: Wenige Stunden nach seiner Einschulung stirbt ein Sechsjähriger – erschossen, vermutlich vom Vater. Auch zwei Erwachsene werden getötet. Ein kleines Wunder: Ein dreijähriges Mädchen konnte sich verstecken und hat überlebt. Unter Hochdruck sucht die Polizei nach dem Täter.

Der Sechsjährige stirbt am Abend seiner Einschulung. Am Donnerstagmorgen noch, wenige Stunden zuvor, bricht er mit Schultüte und gemeinsam mit seiner Mutter und deren Partner zur Grundschule in Villingendorf bei Rottweil in Baden-Württemberg auf, wie eine Nachbarin berichtet. Den ersten offiziellen Schultag am Freitag erlebt der Junge nicht mehr. Seine Einschulungsfeier endet in einem Blutbad: Er, der neue Partner der Mutter und dessen Cousine sterben durch die Hand eines Mannes, der von der Terrasse aus kaltblütig auf die Partygäste schießt. Verdächtigt wird der Vater des Kindes und Ex-Mann der überlebenden Mutter. "Die Personen hatten keinerlei Chance zu entkommen", sagt Rolf ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ