Verletzte Lehrerin

Vorfall in Nimburger Grundschule laut Behörden nicht so dramatisch

Jonas Hirt

Von Jonas Hirt

Mi, 07. März 2018 um 17:53 Uhr

Teningen

Die Lehrerin hat nach Polizeiangaben eine oberflächliche Schnittverletzung. Das Jugendamt will Gespräche mit der Schule, dem Schüler und dessen Eltern führen.

Die Polizei, Teningens Bürgermeister, das Jugendamt und das Schulamt schätzen den Vorfall an der Nimburger Grundschule am Dienstagmorgen weniger dramatisch ein, als es die erste Meldung habe vermuten lassen; damit solle der Vorfall aber nicht bagatellisiert werden. In einem Streit hatte ein siebenjähriger Junge eine Lehrerin mit einem kleinen Messer verletzt. Die Polizei geht nach wie vor davon aus, dass es sich ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ