Testlauf im Wüstenregen

dpa

Von dpa

Sa, 21. Dezember 2019

Fussball International

Das Emirat Katar probt bei der Club-WM für die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 – noch läuft nicht alles nach Plan.

DOHA (dpa). Der 18. Dezember war für Katar der wahrscheinlich wichtigste Tag des Jahres. Erst beging das kleine, aber reiche Emirat mit einer Parade und Feuerwerk an der Corniche in der Hauptstadt Doha seinen Nationalfeiertag. Dann lief wenige Kilometer entfernt Champions-League-Sieger FC Liverpool mit dem ägyptischen Starkicker Mohamed Salah erstmals bei der Club-WM in Katar auf – ein weiterer Höhepunkt in der noch nicht so langen Sportgeschichte des Landes.

Der 2:1-Halbfinalsieg des englischen Teams mit seinem deutschen Trainer Jürgen Klopp gegen die mexikanische Mannschaft CF Monterrey gab einen ersten Vorgeschmack auf die WM 2022, die in drei Jahren in Katar ausgetragen wird. Das Finale wird diesen Samstag (18.30 Uhr) gegen den brasilianischen Verein Flamengo Rio de Janeiro ausgetragen.

Bei der Club-Weltmeisterschaft mit den Kontinentalmeistern und einem katarischen Team probt das Emirat den Ernstfall unter Echtbedingungen. Wenn auch viel kleiner als in drei Jahren: sieben Mannschaften statt 32. Ein paar Tausende ausländische Fans statt Hunderttausende Besucher. Zwei Stadien statt acht.

Der Auftakt der Club-WM lief nicht reibungslos. Weil ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ