Auftakt

Beckett-Festival "Fail better..." im Freiburger E-Werk

Martin Halter

Von Martin Halter

Mo, 06. März 2017 um 00:01 Uhr

Theater

Metaphysisches Kabarett, multimedial: "Kein Ich, kein Haben, kein Sein", sagte Samuel Beckett. "Es gibt keinen Weg weiter". Beckett war nicht umsonst der Kronzeuge für Adornos Ästhetische Theorie.

So radikal unversöhnt, so unhintergehbar für Durchhalteparolen und Affirmation aller Art, so puristisch und reduziert auf die kreatürliche Existenz brachte niemand das "beschädigte Subjekt" auf die Bühne. Adornos Negative Dialektik ist heute aus der Mode geraten, aber Becketts Theater hat sich erstaunlich gut gehalten; in den letzten Jahren gab es sogar eine kleine Renaissance. Jetzt erinnert der Freiburger Regisseur (und Beckett-Vertraute) Marek Kedzierski mit dem kleinen, aber feinen Festival "Fail better ... beckett@111" im Freiburger E-Werk daran, dass Beckett mehr ist als nur der Autor absurder Theaterstücke und Existenzialisten-Klassiker ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ