Der Gott – ein Schnösel

Heinz W. Koch

Von Heinz W. Koch

Mo, 20. Februar 2017

Theater

Die Karlsruher Händel-Festspiele begannen mit "Semele".

Bankrott? Das ausbleibende Publikum? Frustration? Wir wissen es nicht. Wir wissen nur, dass George Frederic Handel, wie der Sachse sich in England nannte, 1743 die Oper Oper sein ließ. Allerdings, die – meist geistlichen – Oratorien, die er fortan schrieb, waren oft nichts anderes als verkappte Musiktheaterwerke. "Semele", 1744 in London uraufgeführt, ist ohne Zweifel das alleropernhafteste und auch meistgespielte unter ihnen. Samt seinem Libretto von dem Komödienautor William Congreve neigt es zur leichter geschürzten Schwester der Oper hinüber, zu dem, was später Operette genannt wurde. Denn: Für die Einschätzung, Georg Friedrich Händel sei so etwas wie der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ