Erstickt im Feuermeer

Joss Reinicke

Von Joss Reinicke

Di, 11. Juni 2019

Theater

Lotte de Beer inszeniert, Daniela Dolci dirigiert Nicolò Jommelis Oper "Didone abbandonata" am Theater Basel.

"Ich allein will über meinen Thron und mein Herz herrschen!" – proklamiert die machtbewusste Dido, Königin von Karthago. Inmitten des Saales im Theater Basel steht sie auf einer laufstegähnlichen Erhöhung, die sich quer durch den Raum zieht. Keine Bühne ist es, vielmehr der Schauplatz einer Arena, von dem Nicolò Jommelis italienische Oper "Didone abbandonata" (Die verlassene Dido) ihren Ausgang nimmt. Die Inszenierung der Holländerin Lotte de Beer (Jahrgang 1984) steht unter der musikalischen Leitung von Daniela Dolci mit dem Barockensemble Musica Fiorita, das zum ersten Mal am Theater Basel gastiert.

Dido, gesungen von Nicole Heaston, gibt sich stark und machtbewusst, während sie in ihrer anfänglichen Arie ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ