Premiere

Gar nicht klassisch: "Faust" am Freiburger Wallgraben-Theater

Heidi Ossenberg

Von Heidi Ossenberg

So, 14. Oktober 2018 um 19:21 Uhr

Theater

Starke Schauspielerinnen in einer radikalen Strichfassung: Hans Poeschl inszeniert Goethes "Faust" am Freiburger Wallgraben-Theater.

Der Bühnenraum ist nachtschwarz. Regine Effinger tritt auf, den Mephistopheles sieht man ihr gleich an, sie ist dunkel gewandet, humpelt und entlockt ihrer E-Gitarre ein paar kreischende Sounds. "Willst Du ein Bonbon?", fragt sie mit schmeichelnder Stimme in die erste Zuschauerreihe. Auf der anderen Seite der Bühne sitzt Elisabeth Kreßler als Gretchen im weißen Hemdchen an einem Schlagzeug und gibt einen anderen Takt vor: gleichmäßig, monoton, wie ein Herzschlag. "Es irrt der Mensch, solang er strebt", sagt sie. Goethe hat den Satz in "Faust ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ