Theater Freiburg

Gefühle versus Mechanik: Donizettis "Liebestrank"

Alexander Dick

Von Alexander Dick

Mo, 30. November 2015

Theater

Beschwingt geht es zu bei Gaëtano Donizettis Melodramma „Der Liebestrank“ am Theater Freiburg. Bezeugen kann dies am besten die Musik des genialen Komponisten aus Bergamo.

Nein, mit einem Landgut irgendwo im Baskenland des frühen 19. Jahrhunderts (wie im Libretto ausgewiesen) hat diese Szenerie nichts zu tun. Und wie Landvolk aus dieser Zeit sehen die Damen und Herren des Chores nun schon gar nicht aus; stattdessen wirken sie in ihren antiseptischen weißen Plastikanzügen mit Schutzmasken wie die Angestellten einer Hightech-Fabrik. Deren Produkte laufen indes nicht nur vom Fließband, sie dominieren in Groß und Klein den gesamten Bühnenraum. Zahnräder sind’s – der Inbegriff einer kontrollierten Bewegung, die komplett in den Dienst der Technik gestellt wird, der Inbegriff der Mechanisierung.

Und schon sind Regisseur Alexander Schulin und Bühnen- und Kostümbildnerin Bettina Meyer beschwingt mittendrin in Gaëtano Donizettis Melodramma "Der Liebestrank" am Theater Freiburg. Bezeugen kann dies am besten die Musik des genialen Komponisten aus ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ